Story # 3

Ich hatte eine Freundin, namens Sammy. Ein alter Freund von ihr und seine
Freundin, Frank und Emma, wurden aus ihrer Wohnung geworfen und mussten
bei ihr unterkommen, solange bis sie etwas anderes finden würden. Vielleicht auch
bis zum Entschluss, entweder ganz woanders hinzuziehen, oder einen stationären
Drogenentzug zu machen, da sie starken Crystal-Speed-Missbrauch betrieben.
Trotz der Besorgnis, der Enttäuschung und des Ärgers vieler seiner Freunde schlug
Frank Emma und trotz der Besorgnis, der Enttäuschung und des Ärgers vieler
ihrer Freunde wollte Emma Frank nicht verlassen.
Sammy wollte nicht zulassen, dass Frank Emma schlug, während sie bei ihr
wohnten und redete mit den beiden über ihre Beziehung. Sie hatte dabei aber nie
das Gefühl, auf viel Resonanz zu stoßen.
Viele ihrer Leute waren wütend auf Sammy, weil sie meinten, Sammy würde das
Paar auch noch unterstützen, indem sie die beiden bei sich wohnen ließ. Sammy
war aber der Ansicht, dass es besser wäre, sie irgendwo untergebracht zu haben
als sie auf der Straße sitzen zu lassen. Außerdem glaubte sie, dass Frank Emma
weniger schlagen würde, während sie mit ihr zusammen wohnten.
Frank und Emma zogen dann schließlich in eine ländliche Gegend. Sie nehmen
immer noch Drogen, aber weniger als vorher und es scheint keine Gewalt mehr zu
geben…obwohl sich das so aus der Entfernung natürlich schwer beurteilen lässt.